Willkommen beim Dresdner Heidebogen

Tag der Parks und Gärten der Region Dresden am 26.05.2024

Aktionen

Endlich ist Frühling, die Natur ist erwacht. Sattes Grün, eine bezaubernde Blütenpracht und wertvolle historische Bauwerke kann man in den schönsten Parks und Gärten des Dresdner Heidebogens genießen.

Bereits zum 15. Mal präsentieren sich am Sonntag, den 26. Mai 2024, unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, Park- und Gartenanlagen der Region. Durch ehrenamtliches Engagement und mit viel Liebe werden die Parkanlagen das ganze Jahr von lokalen Akteuren und Fördervereinen gepflegt und sind so zu „grünen Juwelen“ mit besonderem Wert für Erholungssuchende erstrahlt. 

Zum Aktionstag „Tag der Parks und Gärten“ organisieren die Betreiber Schlossführungen, kreative Kleinkunstmärkte, abwechslungsreiche Programme mit musikalischer Unterhaltung und laden Klein und Groß zum Verweilen, Spazieren und Schlemmen ein. 

Barockgarten Zabeltitz, Am Park 1, 01561 Großenhain
11.00 bis 17.00 Uhr

  • Brunch für/mit/durch alle Besucher
  • jeder kann seinen Picknick-Korb mitbringen und der Livemusik lauschen, es werden auch durch das Palais-Café Speisen und Getränke angeboten
  • Bastelstraße für Kinder
  • 12.00, 14.00, 16.00 Uhr Führungen im Barockgarten Zabeltitz mit barock-kostümierten Gästeführerinnen
  • 14.00 Uhr Puppentheater „Das singende klingende Bäumchen“
  • Kräuternachmittag zum Thema „Frühlingskräuter sind echte Fitmacher“ mit Bettina Beyer im benachbarten Bauernmuseum Zabeltitz

 

Schloss Schönfeld, Str. der Jugend 1, 01561 Schönfeld
11.00 bis 17.00 Uhr

  • ab 11.00 Uhr „Handgemacht Kreativmarkt“- Handmade-Upcycling-Genuss-Regional-Kreativ-Diy…“
  • stündliche Schloss- und Parkführungen mit Darbietung höfischer Tänze der Barocktanzgruppe "Les amis de la danse baroque"

 

Schloss Lauterbach, Schlossallee 4, 01561 Ebersbach OT Lauterbach
10.00 bis 18.00 Uhr

  • 10.00 Uhr MC-Band Jazz & Swing zum Frühschoppen
  • 13.00 Uhr Livemusik mit der Zollkapelle Nürnberg
  • 15.00 Uhr Programm der Kita „Hopfenbachflöhe“
  • Kaffee und Kuchen, Spezialitäten vom Grill
  • Stündliche Schloss- und Parkführungen
  • Umfangreiches Kinderprogramm
  • Geöffnete Bücherstube und Blaulichtsalon 

 

Staudengärtnerei Stübler, Am Heidehof 37, 01468 Moritzburg OT Steinbach
10.00 bis 17.00 Uhr

  • Angebot an winterharten Zierpflanzen und Gehölzen
  • 11.00, 13.00, 15.00 Uhr Gartenrundgänge unter dem Motto "Vom Steingarten zum Alpinum"
  • Imbiss mit Ausschank

 

Schlosspark Oberau, Thomas-Müntzer-Ring 5, 01689 Niederau
10.00 bis 18.00 Uhr

  • Offenes Schloss mit Infostand
  • Künstlermarkt mit regionalem Bezug
  • ab 16 Uhr Musikalisches Unterhaltungsprogramm „Jazz im Park“
  • Schlossbratwurst, Wein und Käse
  • Kaffeekränzchen mit den Schlossdamen

 

Schlosspark Hermsdorf, Else-Sommer-Str. 3, 01458 Ottendorf-Okrilla
10.00 bis 17.00 Uhr

  • 10:30 Eröffnung mit einem Parkgottesdienst
  • 13:00 Uhr Konzert des Dresdner Musikvereins e. V.
  • 15:30 Uhr Konzert der Musikschule Fröhlich
  • Kaffee und Kuchen, Spezialitäten vom Grill
  • Mal- und Bastelstation für Kinder

 

Schloss Seifersdorf, Tina-von-Brühl-Str. 33, 01454 Wachau
11.00 bis 17.00 Uhr

  • 11.00 bis 16.00 Uhr Stündliche Schlossführungen vom Außen
  • 11.30 bis 12.30 Uhr Sanftes Yoga mit Claudia Gründer von EnYoWa - Wohltuende Bewegungen für den Rücken. Bitte Matte oder Decke mitbringen.
  • 14.00 und 15.00 Uhr Blüten, Kräuter und Bäume im Schlosspark Seifersdorf mit allen Sinnen entdecken und bestaunen mit Claudia Scharf- Waldpädagogin und Naturachtsamkeitstrainerin
  • Fahrraderlebnis bietet Kinderparcours mit Rampe und Quick-Fahrradcheck sowie eine kleine geführte Radtour ins Seifersdorfer Tal
  • Greta spielt Drehorgel- anders als erwartet
  • Kaffee und Kuchen, Spezialitäten vom Grill

 

Bibelland Oberlichtenau, Am Schlosspark 2, 01896 Pulsnitz
10.00 bis 17.00 Uhr

  • Besichtigung der Ausstellungsscheune und Außenausstellung
  • Führungen und Filmvorführung ganztägig
  • Kaffee und Kuchen 

 

Park Bischheim, Hauptstraße, 01920 Haselbachtal OT Bischheim
14.00 -17.00 Uhr

  • Ein Alleinunterhalter führt musikalisch durch den Nachmittag
  • Gondeln auf dem Teich
  • Imbiss und Ausschank

 

Rhododendrongärtnerei Grüngräbchen, Rudolf-Seidel-Str. 1, 01936 Schwepnitz OT Grüngräbchen
9.00 bis 18 Uhr

  • Besichtigung der 10 Hektar großen Gartenanlage
  • Angebot an Pflanzen aus eigener Produktion
  • Imbiss

 

Hutberg Kamenz, Am Hutberg, 01917 Kamenz
10.00 bis 14.00 Uhr

  • Führungen zu den botanischen Besonderheiten (telefonische Voranmeldung bis 17.05.2024 Tel. 03578/379214)
  • Imbiss und Ausschank Hutberggaststätte

 

Museum der Westlausitz Kamenz, Pulsnitzer Str. 16, 01917 Kamenz
10.00 bis 18 Uhr

  • Führungen durch den Garten
  • Snacks, Kaffee und Kuchen

 

Schlosspark Königsbrück, Am Schloßpark, 01936 Königsbrück
11.00 bis 16.00 Uhr im benachbarten VIA REGIA Park

  • 11.00 Uhr Kamenzer Hutbergmusikanten
  • 13.30 Uhr Großerkmannsdorfer Blasmusikanten
  • Schwein am Spieß, Bratwurst, Getränke, Kaffee und Kuchen
  • Große Hüpfburg

 

Botanischer Blindengarten Radeberg, Pillnitzer Str. 71, 01454 Radeberg
10.00 bis 16.00 Uhr

  • 11.00 und 14 Uhr Führungen durch den Garten
  • Verkauf von Duftpflanzen, Kräutern und Gemüsepflanzen aus eigener Anzucht
  • Kulinarisches aus dem Café Spatzenhof

Geführte Radtour zum Tag der Parks und Gärten

Besuchte Orte:

  • Km11/10:15 – 11:00:  Schlosspark Lauterbach: Frühschoppen, kleine Führung
  • Km21/12:00 – 13:00:  Waldpark Kupferberg: Mittag in der Gaststätte, Turmaufstieg
  • Km23/13:00 – 13:15:  Stadtpark Großenhain, Info-Stopp
  • Km43/15:15 – 16:15:  Schlosspark Oberau: Kaffeepause, Schlossbesichtigung
  • Km55/17:30: Ende der Radtour in Moritzburg

Treffen:                       09:15 Uhr auf dem Schlossparkplatz Moritzburg,
Start:                           09:30 Uhr,       Ende:  17:30 Uhr
TN-Gebühr:                3 Euro pro Person (beim Tourstart zu bezahlen)
Länge:                        55 km, 350 Höhenmeter, 
Schwierigkeitsgrad:   leicht bis leicht anspruchsvoll,
Verpflegung:               Selbstversorger bzw. Selbstzahler

Anmeldung bis 17.05.2024 unter info@rad-event-moritzburg.de

Weitere Radtouren zum Tag der Parks und Gärten

Mit dem Fahrrad können die Parkanlagen des Dresdner Heidebogens erkundet werden. Die vom Netzwerk der Schlösser Parks und Gärten vorgeschlagenen, teils geführten Touren sind ca. 39 km bis 55 km lang und durch ÖPNV-Startpunkte für Städter besonders attraktiv. Einfach das Rad aus dem Keller holen und die reizvolle Heimat genießen!

„Westradtour“
Die individuell zu fahrende Tour startet am Bahnhof Großenhain. Von da führt Sie die ausgeschilderte „Röderradroute“ bis zur Paulsmühle. In Kalkreuth treffen Sie auf den „Mühlenweg“, welcher Sie entlang der Röder über Cunnersdorf zum Traumschloss nach Schönfeld führt. Von Schönfeld fahren Sie durch die Teichlandschaften von Tauscha und Zschorna zurück an die Röder. In Rödern queren Sie den gleichnamigen Fluss in Richtung Ebersbach. Zur Gemeinde gehören der Naturpark Naundorf und das Schloss mit Park Lauterbach. Zurück in Großenhain lohnt ein Abstecher ins Stadtzentrum und auf den Kupferberg oder in den Stadtpark. Der Schlosspark Oberau und die Staudengärtnerei Stübler sind über den „Zille-Radweg“ zu erreichen. Der Barockgarten Zabeltitz ist in ca. 13 km über die „Röderradroute“ in nördlicher Richtung bequem zu erfahren.

„Ostradtour“
Fahren Sie vom Bahnhof Kamenz zum Hutberg mit Lessingturm. Auf der „Sächsischen Städteroute“ erreichen Sie Deutschbaselitz und wechseln in Richtung Norden auf den „Krabatweg“. Sie fahren entlang des Großteichs in die traumhaften Gefilde der Gemeinde Schönteichen. Nach dem Besuch des Dorfmuseums Zeißholz wechseln Sie auf den „Froschradweg“ und erreichen westwärts Bernsdorf. Weiter geht es zum Schlosspark Wiednitz. In Grüngräbchen besuchen Sie die Rhododendrongärtnerei. Jetzt wechseln Sie auf den „Heidebogenrundweg“ Richtung Schwepnitz. Von Schwepnitz geht es Richtung Gottschdorf nach Rohrbach durch herrliche Landschaften mit Hügeln und Teichen nach Liebenau. Da taucht auch der Hutberg wieder auf und Sie sind zurück in Kamenz. Den Park Bischheim, das Barockschloss und den Bibelgarten Oberlichtenau erreichen Sie über den „Granitweg“. Über die „Sächsische Städteroute“ gelangen Sie zum Schloss Hermsdorf.

Weitere Radrouten und unsere Ausflugsziele-Karte finden Sie hier: https://heidebogen.eu/freizeit/regionales-rad-und-wanderwegenetz

Teilnehmende Parkanlagen

Netzwerk der Schlösser, Park und Gärten

Liebe Freunde der Gartenkultur,
die Parks und Gärten zählen in Sachsen zu den Glanzlichtern unseres kulturellen Erbes. Sie stellen die Kleinodien unserer Kulturlandschaft dar. In ihnen sind Kunst und Natur eine Symbiose eingegangen, die dem Maß des Menschen, seiner geistigen Entfaltung und ästhetischen Entwicklung entspricht.

Das trifft insbesondere auf die Region Dresdner Heidebogen zu. 2009 gründete sich hier das Netzwerk mit neun Garten- und Parkanlagen, die gemeinsam an einem Sonntag im Mai ihre Tore für Besucher öffnen und auf die ehrenamtlich mit viel Liebe gepflegten Anlagen aufmerksam machen. 

Auf diesem Wege sollen möglichst vielen Menschen die Augen dafür geöffnet werden, welch ein Refugium eine über die Jahrhunderte gewachsene Parkanlage im Verbund mit seinen einzigartigen Bauwerken darstellen kann. Außerdem werden botanische Kostbarkeiten präsentiert und nahegebracht, die bei uns an der Seite bemerkenswerter Architekturdenkmäler immer noch in einer verhältnismäßig hohen Dichte zu finden sind. Das stellen nunmehr bereits 21 Anlagen vom Park Bischheim über den Schlosspark Hermsdorf bis hin zum Barockgarten Zabeltitz eindrucksvoll unter Beweis.

Als Schirmherr für den „Tag der Parks und Gärten“ erfüllt es mich mit Freude und mit Stolz, dass diese Verdoppelung der Kräfte und Energien als Ergebnis in nur wenigen Jahren erreicht worden ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, welches hohe bürgerschaftliche Engagement diese Erfolge erst möglich gemacht hat. Es ist eine Leistung, die der gesamten Region und letztendlich dem Freistaat Sachsen in seiner Anziehungskraft insgesamt zugutekommt. Ich wünsche diesem Kulturereignis und Naturerlebnis auch in diesem Jahr wieder ein erfolgreiches Gelingen und allen Besucherinnen und Besuchern einen erlebnisvollen und erholsamen Tag in den Parks und Gärten unserer Region.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Matthias Rößler - Präsident des Sächsischen Landtags

 


Kriterien für den Beitritt

Anlagen, die Interesse haben dem Netzwerk "Schlösser, Parks & Gärten Region Dresden" beizutreten, haben folgende Mindestkriterien zu erfüllen:

  • ein aktiver Träger/Betreiber kümmert sich um Erhalt, Pflege und Entwicklung der Anlage (die Rechtsform ist dabei unerheblich)
  • es gibt eine Idee oder Vision zur Entwicklung der Anlage, es liegt ein Entwicklungskonzept vor
  • es ist Bebauung vorhanden, die als Schlechtwetter-Variante zur Verfügung steht
  • es finden bereits Feste und Veranstaltungen regelmäßig in der Anlage statt
  • es gibt Gästeführer, die durch die Anlage führen können
  • die Anlage verfügt über touristische Relevanz (Reiseanlass)
  • die Anlage ist nicht weiter als 50 km vom Zentrum der Region entfernt (Königsbrück) 

Baumspenden des Netzwerkes

Das Netzwerk der Schlösser, Parks und Gärten ermöglicht gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden jedes Jahr 2 – 3 Neupflanzungen durch Baumspenden in den beteiligten Parkanlagen und setzt damit ein positives Zeichen für die Zukunft.

Weiterlesen >>>