Willkommen beim Dresdner Heidebogen
Dresdner Heidebogen

Einladung zur Weiterentwicklungswerkstatt für die neue LEADER- Entwicklungsstrategie 2023 – 2027 in der Region Dresdner Heidebogen

Wann: 18.01.2022, 17:00 bis 20:00 Uhr
Wo: Online-Videokonferenz per Webex

Das Ziel des EU initiierten LEADER-Programms ist es, den regionalen Herausforderungen in den ländlichen Räumen durch Kommunikation und Kooperation gemeinsam zu begegnen. In unserer Region Dresdner Heidebogen wird der „LEADER-Ansatz“ bereits seit über 20 Jahren in den 19 beteiligten Kommunen zwischen Großenhain und Kamenz erfolgreich umgesetzt. Um den zukünftigen Herausforderungen in unserer LEADER-Region Rechnung zu tragen, wird derzeit zusammen ein neuer strategischer Ansatz für die nächsten Jahre erarbeitet. Die LEADER-Entwicklungsstrategie 2023 – 2027. 

Haben Sie Anregungen, Erfahrungen oder Ideen?
Machen Sie mit!
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir unsere Region jetzt weiterentwickeln.

 

Sie sind herzlich dazu eingeladen, sich am Dienstag, dem 18.01.2022 in der Zeit von 17:00 bis 20:00 Uhr an der öffentlichen „Weiterentwicklungswerkstatt“ zu beteiligen. 
Ein kleiner Einblick in das Programm:

  • Kurze Vorstellung der neuen Förderperiode 2023 - 2027
  • Überblick über die Ergebnisse der bisherigen LES-Erarbeitung
  • Gemeinsamer Austausch von Ideen und Anregungen zu den regionalen Themen: 
  • Wirtschaft und Arbeit (inkl. Fischerei)
  • Naherholung und Landtourismus
  • Natur und Umwelt
  • Grundversorgung und Lebensqualität 
  • sowie Bilden und Wohnen 

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 14.01.2022

Mit freundlichen Grüßen
Dresdner Heidebogen e.V. 

Hinweis: Aufgrund der Corona-bedingten Umstände werden wir die Weiterentwicklungswerkstatt als Online-Veranstaltung mit der Software „Webex“ durchführen – die Nutzung ist für Sie kostenlos und erfordert keine Registrierung. Nach Ihrer Anmeldung helfen wir Ihnen gerne bei technischen Fragen für Ihre Teilnahme. Wir möchten trotz der Umstände eine angenehme und erfolgreiche Veranstaltung mit Ihnen realisieren – aufgrund der technischen Möglichkeiten ist dies glücklicherweise möglich.