Willkommen beim Dresdner Heidebogen
Dresdner Heidebogen

LEADER 2023 - 2027

Die LEADER-Region Dresdner Heidebogen startet durch:  Eine neue Entwicklungsstrategie für 2023 bis 2027 ist ab sofort in Arbeit – umsetzungsorientiert und zum Mitmachen!

Im LEADER-Förderprogramm der EU geht es um mehr Lebensqualität in ländlichen Regionen, gemeinsam entwickelt von und mit den Menschen vor Ort. Vieles konnte in der LEADER-Region Dresdner Heidebogen in den letzten Jahren für Jung und Alt bewegt werden – von sanierten Dreiseithöfen über neu gestaltete Dorfgemeinschaftseinrichtungen bis zu generationengerechten Spielplätzen. Vieles soll sich auch in der kommenden EU-Förderperiode 2023–2027 bewegen. Dafür braucht es neue Ziele und einen neuen roten Faden, die „LEADER-Entwicklungsstrategie“ (LES).

Alle interessierten Bürger in der LEADER-Region Dresdner Heidebogen sind herzlich dazu eingeladen, sich am Erarbeitungsprozess zu beteiligen und die Region mitzugestalten!

Termine

Entwicklungswerkstatt

22.11.2021 - 17:00 Uhr
online via WebEx

Start mit einer ersten rahmensetzenden „Entwicklungs-Werkstatt“ für alle Mitglieder des Vereins. Dabei heißt der Verein auch jedes neue Mitglied herzlich willkommen. 

Thematische Arbeitsgruppen

14.12.2021, 27.01.2022 und 08.02.2022,
jeweils um 17:00 Uhr im Alten Garnisionshaus, Am Schlosspark 19 in Königsbrück

Thematische Arbeitsgruppen zur organisatorischen und inhaltlichen Vertiefung. An den drei bisher geplanten Terminen sind alle Interessierten herzlich in den Versammlungsraum des Regionalmanagements der LEADER-Region Dresdner Heidebogen eingeladen.

Weiterentwicklungswerkstatt

18.01.2022 - 17:00 Uhr
im Ratssaal des Königsbrücker Rathauses

Zur öffentlichen „Weiterentwicklungswerkstatt“  können sich alle an der Regionalentwicklung interessierten Bürger anmelden und miteinander das Profil der neuen LES schärfen, aber auch Ideen und erste Projekte einbringen.

 

Zur Anmeldung für die Veranstaltungen >>>

Die LES ist nicht nur ein roter Faden für die zukünftige regionale Entwicklung, sondern auch das zentrale Bewerbungsschreiben, um auch künftig als LEADER-Gebiet vom Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung anerkannt zu werden. Also die formelle Grundvoraussetzung, dass zukünftig EU-Fördermittel für umfangreiche Investitionen und Vorhaben der regionalen Unternehmen, Bürger, Vereine und Kommunen in die Region Dresdner Heidebogen fließen.

Getragen wird die Ländliche Entwicklung seit 2001 vom Dresdner Heidebogen e.V., der Lokalen Aktionsgruppe der gleichnamigen LEADER-Region. Über 80 Mitglieder bilden ein vielseitiges Netzwerk von engagierten Bürgern, Unternehmen, Vereinen und Verantwortlichen aus den beteiligten 19 Mitgliedskommunen der Region.

In den nächsten Monaten wird der Verein mit der Unterstützung der Dresdner FUTOUR GmbH – Umwelt-, Tourismus- und Regionalberatung – im Zuge unterschiedlicher Veranstaltungen die Inhalte und organisatorischen Rahmenbedingungen der neuen LES erarbeiten. Dabei wird das Rad nicht neu erfunden, es kann an umfangreiche Erfahrungen aus den letzten Jahren angeknüpft werden. Aber es stellen sich u.a. mit der Verschärfung des demografischen aber auch des Klimawandels weitere Herausforderungen, insbesondere für ländliche Räume. Auf diese muss lösungsorientiert eingegangen werden. Dabei bietet das LEADER-Programm einzigartige Rahmenbedingungen für eine individuelle, regional getragene Entwicklung.

Für Rückfragen und Anmeldungen steht Ihnen das Regionalmanagement Dresdner Heidebogen gern zur Verfügung.

Nach oben